Alexanders – Gelbdolde Bio

7,50

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 5-7 Werktage

Gelbdolde, Pferdeeppich oder Alexanders – Smyrnium olusatrum

Eigentlich ein mediterranes Kraut, das ich überall um die Alhambra in Spanien und den Küsten Englands angetroffen habe. Die schwarzen dicken Samen galten früher als Pfefferersatz. Hübsche Gartenstaude und leckerer Spinat.

 

4 vorrätig

Beschreibung

Gelbdolde, Pferdeeppich oder Alexanders – Smyrnium olusatrum 

Charakter: Über so manche Pflanze, die man zunächst nur am Mittelmeer vermutet, kann man den Spuren der Römer folgen. So hinterließen sie wohl auch die eher Wärme liebende Gelbdolde an den Küsten Englands. In Meeresnähe fühlt sich das Kraut, auch Alexanders oder Pferdeppich genannt, besonders wohl, aber es wird auch bei den Pflanzen der Landgüterverordnung Karls des Großen erwähnt und ist teils verwildert in Deutschland anzutreffen. Dennoch ist es mir noch nicht gelungen, es in meinem Garten blühen zu sehen. Hier treibt der Alexanders jedes Jahr üppiges Grün, doch Mitte des Jahres, wenn er blühen sollte, zieht er sich wieder zurück.

Küchenlatein: In der Antike und im Mittelalter war der Pferdeeppich noch ein ganz normales Gemüse, das wie Spinat verwendet wurde oder in leckeren Aufläufen gefiel. Auch die dicken schwarzen Samenkörner sind essbar, sie sind aromatisch und scharf und wurden von den Römern gerne als Pfefferersatz verwendet. Roger Phillips schwärmt von den dicken fleischigen Stängeln und Schossen, die er wie Spargel zubereitet, und erzählt uns, dass die ganze Pflanze genutzt und später vom Sellerie abgelöst wurde.

Talente: Wie viele Doldengewächse wirkt sich auch die Gelbdolde positiv auf unsere Verdauung aus. Nach dem Vorbild der Römer können wir unserem Körper schon beim Verzehr eines Alexanders-Spinats einfach mal was Gutes gönnen! Aber auch frisch oder getrocknet eignet sich das Kraut der Pflanze als wohltuender Tee oder Würze.

Garten: Die Doldengewächse verschwenden sich gerne je nach Jahreszeit und Wuchsstadium in den jeweiligen Pflanzenteilen. Die Gelbdolde ist im Winter, wenn es in ihrer Heimat schön feucht ist, üppig grün, während sie im Sommer schon all ihre Kraft in die Samen gesteckt hat und das Laub bereits weitgehend verwelkt und gefallen ist.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg
Geschmack

Standort

, , , , , ,

Rezept

, , ,

Familie



Raritäten

Sonderkategorie an Produkten